Hier finden Sie aktuelle Berichte des Baden-Badener Bundes: Berichte zu vergangenen Veranstaltungen, Neues aus dem Sozialrecht sowie anstehende Termine.

Info-Brief Dezember 2020

Info-Brief  Dezember mit Spendenaufruf !

Sehr geehrte Mitglieder,
heute möchte ich Sie darüber informieren wie es mit unseren Altersbezügen  in 2021 aussieht.
Gleichzeitig möchte ich Sie auf einen kleinen Jungen aufmerksam machen der aufgrund einer Erbkrankheit um sein Leben kämpft.

Unsere Altersbezüge
Es kann sein, dass Sie das schon in den Medien oder auch im jeweiligen Gemeindeanzeiger gelesen haben mit folgendem Wortlaut:
Altersbezüge: Rentner müssen 2021 mit Nullrunde rechnen.
Die Corona-Pandemiewirkt sich auch auf unsere Rente aus. Im kommenden Jahr müssen die Rentner*innen im Westen Deutschland auf eine Nullrunde einstellen. Im Osten Deutschlands steigen die Renten minimal um 0,7 %. Diese Zahlen gab die Deutsche Rentenversicherung (DRV) bekannt. Durch die Pandemie sinkt die Lohnsumme, was sich auf die Rentenhöhe auswirkt.
Die gute Nachricht:  Die Renten sinken nicht.
Grund dafür ist die auch vom Sozialverband VdK im Jahr 2009 erkämfte Rentengarantie. Ohne Garantie wäre im kommenden Jahr eine Kürzung fällig. Laut DRV um über 4 %. Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, sagt dazu: „Gerade in Krisenzeiten muss klar sein, dass die Renten geschützt sind. Das schafft Sicherheit in wirtschaftlich schwierigen Jahren. Klar ist aber auch: Eine Nullrunde ist kein Grund zum Feiern. 2021 verlieren Rentner*innen Kaufkraft durch steigende Krankenkassenbeiträge und Lebenshaltungskosten. Deshalb brauchen wir eine grundlegende Reform der Rentenanpassungsformel: Kürzungsfaktoren wie der Nachholfaktor müssen ersatzlos gestrichen werden. Zudem fordern wir ein Rentenniveau von dauerhaft mindestens 50 %. Außerdem muss der steuerliche Grundfreibetrag auf mindestens 12.600 Euro angehoben werden. Geringe Renten dürfen nicht auch noch besteuert werden.
Für das Jahr 2022 ist die Deutsche Rentenversicherung optimistisch. Lauf DRV können die Renten dann im Westen um 4.8 % angehoben werden, im Osten um 5,6 %, wenn im kommenden Jahr die Lohnsumme wieder steigt. Das wirkt sich dann ein Jahr später auf die Rente aus.

Spendenaufruf
Sehr geehrte Mitglieder,
ich weiß, dass wir in dieser Jahreszeit mit Spendenschreiben überhäuft werden.  Hier geht es jedoch  konkret um einen kleinen Jungen der um sein Leben kämft.  Meine Geschwister und ich haben in unserer Familie schon vor 4 Wochen eine Spendenaktion gestartet  und einige Hundert Euro für den kleinen Jungen übergeben.

Unsere Homepage wurde mittlerweile angepasst und der Flyer ist nun als Bild zu sehen. Wenn Sie nähere Informationen benötigen, rufen Sie nachstehend aufgeführte Homepage-Adresse auf. Dort ist der Inhalt des Flyers detailliert abgebildet.  www.fyghtr.de .
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie davon überzeugen kann, (auch wenn es kleine Beträge zw. 5 und 20 Euro sind) zu spenden.

Am besten ist es, wenn Sie die Spende auf unser Konto bei der
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau IBAN: DE21 6625 0030 0050 1017 40  BIC: SALADES1BAD
Text: Spende für Adrian  überweisen.  Anfang Februar 2021 leite ich dann die Spende weiter.
Nun wünsche ich Ihnen Allen eine friedliche Adventszeit und bleiben Sie gesund !
Ihr Ludwig Anderer, 1. Vorsitzender

Kontakt

Setzen auch Sie Ihre Ansprüche durch! Kommen Sie unverbindlich auf uns zu für einen Beratungstermin und werden Sie Mitglied.

Postadresse
Baden-Badener Bund e.V.
Rheinstraße 78
76532 Baden-Baden

Telefonnummer
07221/60922

E-Mail-Adresse
info@b-badenerbund.de

Kontaktformular

To Top