Der Baden-Badener Bund, der aus dem „Reichsbund der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten, Sozialrentner und Hinterbliebenen“ hervorging, wurde 1996 in Baden-Baden gegründet.

Zweck des Vereins ist die Unterstützung all derjenigen, die auf Hilfe und Fürsorge angewiesen sind, bei der Forderung und Durchsetzung ihrer sozialen Ansprüche auf Rente, Entschädigung oder sonstigen Sozialleistungen gegenüber den Leistungs­trägern.

 

Der Verein bietet Hilfe

  • bei drohender oder bereits eingetretener Arbeitslosigkeit,
  • bei Erwerbsminderung wegen einer körperlichen Beeinträchtigung,
  • bei Schwerbehinderung,
  • bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit,
  • bei Behinderung nach einem Unfall und
  • in ähnlichen Lebenslagen.

 

Ziel des Vereins ist,

  • die sozialen Interessen der Sozialversicherten, Rentner und körperlich beeinträchtigten Personen gegenüber der Öffentlichkeit, dem Gesetzgeber und den Behörden zu vertreten,
  • die Zusammenarbeit mit anderen sozialen und ähnlichen Zwecken dienenden Verbänden und Organisationen sowie den örtlichen Verwaltungen,
  • die Förderung der Rehabilitation,
  • die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen für behinderte Personen, und
  • die Fürsorge für alte Menschen im Rahmen der Altenhilfe.

 

Weitere Informationen über den Baden-Badener Bund